Tirol

Hundebiss in Hall in Tirol

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 28. November 2020, gegen 11:30 Uhr ging eine 51-jährige Türkin mit ihrem Hund auf der Eugenstraße in Hall in Tirol spazieren, als ihr ein unbekannter Mann, ebenfalls mit einem Hund, entgegenkam. In der Folge ging der Hund des Mannes auf die 51-Jährige und ihren Hund los. Die Frau versuchte den Angriff abzuwehren, wobei sie vom fremden Hund in die Hand gebissen und unbestimmten Grades verletzt wurde. Ein Datenaustausch scheiterte auf Grund von Kommunikationsproblemen.
Zeugen des Vorfalles bzw. der Hundebesitzer werden ersucht sich bei der PI Hall in Tirol (Tel. 059133/7110) zu melden.
Beim Hundebesitzer soll es sich um einen ca. 165 bis 170 cm großen Mann mit langen dunkelbraunen zu einem Rossschwanz zusammengebundenen Haaren und einem Vollbart handeln.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!