Tirol

Internetbetrug in Innsbruck

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Anfang September 2020 wurde eine 73-jährige Österreicherin im Internet auf eine Handelsplattform für Onlineaktien aufmerksam. Sie eröffnete ein Konto und investierte einen höheren Geldbetrag, der sogleich durch die “Firma” als Neukundenangebot verdoppelt wurde. Kurze Zeit später war das Konto bis auf einen kleinen Betrag geleert. Ein “Mitarbeiter” der Firma sowie später auch ein angeblicher Finanzvorstand der Firma überredeten sie dann, auch unter Androhung von rechtlichen Konsequenzen durch einen Rechtsanwalt, weiteres Geld für eine Versicherung und Ankauf von Bitcoins zu investieren. So überwies die 73-Jähriege dann bis Jänner 2021 immer wieder höhere Geldbeträge. Angeblich wurde auch unter Verwendung einer Software auf den PC der Frau zugegriffen und das Konto ausspioniert. Der Gesamtschaden liegt im mittleren fünfstelligen Eurobereich. Weitere Ermittlungen zur Ausforschung der Täter sind im Gange.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!