Tirol

Internetbetrug in Reutte

Reutte
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 22. Februar 2021 hatte ein 64-jähriger Österreicher damit Probleme in seinen Computer einzusteigen. Als ihm der Einstieg dann doch gelang, erhielt er plötzlich einen Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters der angab, dass der Computer des Mannes gehackt worden sei. Er könne das Problem jedoch beheben, benötige dafür aber die Freigabe für eine Fernwartung des Computers. Der Mann gab die Wartung frei, bezahlte für die Tätigkeit einen dreistelligen Eurobetrag indem er den Code einer Prepaidkarte weitergab und legitimierte sich bei dem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter indem er seinen Reisepass in die Webcam hielt. Da dem 64-Jährigen die Angelegenheit dann verdächtig vorkam, beendete er das Telefonat. Der unbekannte Täter hatte jedoch bereits einen vierstelligen Eurobetrag vom Konto des Mannes abgebucht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!