Tirol

Internetbetrug mittels Phishing-Mail

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Wie erst jetzt bekannt wurde bekam ein 49-jähriger Deutscher aus dem Bezirk Kitzbühel bereits am 19. März 2021 ein Mail mit einem vermeintlichen Link auf die Anmeldeseite des Onlinebankings seiner Bank. Darin wurde er aufgefordert über den Link die Anmeldeseite zu öffnen, was er auch via Handy durchführte. Dadurch öffnete sich augenscheinlich die Loginseite seiner Bank und er loggte sich anschließend ein. Im Anschluss griff er über seinen Computer ebenfalls auf sein Bankprofil zu. Dabei stellte er sofort fest, dass von seinem Konto bereits Abbuchungen im mittleren, vierstelligen Eurobetrag getätigt worden waren. Er nahm in weiterer Folge sofort Kontakt mit seiner Bank auf um das Konto sperren und eventuell die Rückbuchungen einleiten zu lassen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!