Tirol

Internetbetrug über Autoverkaufsplattform

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Eine 59-jährige Österreicherin stieß Ende April 2021 auf einer Autoverkaufsplattform im Internet auf ein Inserat eines angeblich italienischen Autohändlers mit Sitz in Genua. Die Österreicherin interessierte sich für ein Wohnmobil und einigte sich mit dem angeblichen Verkäufer auf einen Kaufpreis in der Höhe eines niedrigen 5-stelligen Eurobetrages inkl. Lieferung. Im Zuge der folgenden E-Mail Korrespondenz übermittelte der Verkäufer zwei italienische Identitätsdokumente sowie eine Sozialversicherungskarte. Nachdem die Frau den unterschriebenen Kaufvertrag erhalten hatte, überwies sie den vereinbarten Kaufpreis auf ein ausländisches Konto. Seither reagiert der Verkäufer weder auf telefonische noch schriftliche Kontaktaufnahme. Das Wohnmobil wurde bis dato nicht geliefert und wird nach wie vor zum Kauf angeboten.

Bearbeitende Dienststelle: PI Fulpmes
TelNummer: 059133 – 7112

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!