Tirol

Kennzeichendiebstähle (Urkundenunterdrückung) in Tirol – Klärung

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Tirol

In der Zeit zwischen 22.00 Uhr des 1.6.2020 und 01.00 Uhr des 2.6.2020 wurden in den Gemeinden Mieders, Jenbach und Mutters von einem unbekannten Täter von vier PKW’s die
Kennzeichentafeln gestohlen.
Am 2.6.2020 gegen 01.04 Uhr wollte eine Streife de MÜG einen PKW im Stadtgebiet von Innsbruck anhalten, der Lenker ignorierte die Anhaltezeichen und flüchtete mit teils stark überhöhter
Geschwindigkeit in Richtung Pradl.
Im Kreuzungsbereich Philippine-Welser-Straße/Geyrstraße verursachte der Lenker einen Sachschadenunfall und die sich im PKW befindlichen Personen flüchteten.
Im Zuge der Unfallaufnahme konnten 2 Männer angehalten werden und 2 Männer ergriffen die Flucht, kehrten jedoch selbständig zu der Unfallstelle zurück.
Bei der folgenden Amtshandlung konnten im Kofferraum des PKW’s die vier gestohlenen Kennzeichentafeln sichergestellt, bei den Angehaltenen handelt es sich um Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren und sind alle in Tirol wohnhaft.
Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der Lenker (17jähriger österreichischer Staatsbürger) war zu den Urkundenunterdrückungen geständig.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!