Tirol

Lawinenabgang in Kühtei

Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 28-jähriger Österreicher stieg am 25. März 2021 gegen 09:00 Uhr im Gemeindegebiet von Silz/Kühtei mit seinen Tourenschi nordseitig auf den Gipfel des 2.488 m hohen Hochwanner auf. Bei seiner Abfahrt löste er gegen 11:30 Uhr auf einer Seehöhe von ca. 2.350 m ein Schneebrett aus und wurde ca. 200 m, über teils felsdurchsetztes Gelände mitgerissen. Der 28-Jährige wurde dabei teilverschüttet, konnte sich aber selbständig befreien. Er blieb bei diesem Lawinenabgang jedoch unverletzt. Von einem Liftbediensteten der Bergbahnen Kühtei, der den Lawinenabgang beobachtet hatte, wurde umgehend eine Notruf abgesetzt und so die Rettungskette in Gang gesetzt. Da der 28-Jährige bei diesem Lawinenabgang einen Schi verlor und deshalb nicht mehr selbständig abfahren konnte wurde er mit dem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!