Tirol

Lawinenabgang in Tux

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 30.03.2021 gegen 12:50 Uhr kam es oberhalb der geschlossenen Piste “Schwarze Pfanne” im Schigebiet “Hintertuxer Gletscher”, zu einem Lawinenabgang. Verschüttet oder verletzt wurde dabei niemand. Die Lawine löste sich von selbst, ohne Fremdeinwirkung, auf einer Seehöhe von ca. 2180m und war ca. 50 Meter breit und 700 Meter lang. Ein Ausläufer der Lawine erreichte die geschlossene Piste und verlegte diese auf einer Breite von ca. 30 Metern.
Mitarbeiter der “Hintertuxer Gletscherbahnen” führten unverzüglich eine LVS-Suche im Pistenbereich durch. Es konnte kein Signal empfangen werden. Auch der Notarzthubschrauber konnte bei einem Überflug keinerlei Einfahrtsspuren im freien Gelände feststellen. Die Bergrettung Mayrhofen sondierte im Anschluss den Lawinenkegel von der Piste abwärts auf einer Fläche von ca. 50 x 70 Metern. Auch diese Suche verlief negativ.
Im betreffenden Gebiet herrschte zum Zeitpunkt des Lawinenabgangs Lawinenwarnstufe 3. Auf selbstauslösende Lawinen wurde vom Lawinenwarndienst explizit hingewiesen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!