Tirol

Schiunfall in Gries am Brenner

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am Vormittag des 17.04.2021 fuhr ein 58-jähriger Österreicher im Schigebiet der Ski-& Freizeitarena Steinach a. Br./Bergeralm, Gemeindegebiet von Gries am Brenner, Schi. Gegen 09:30 Uhr fuhr er außerhalb der Schiabfahrt in Richtung Talstation des Hochsonnliftes. Dabei sprang er über eine Schneewechte und stürzte in der Folge kopfüber in den Tiefschnee.
Ein an der Unfallstelle anwesender Schifahrer und Sanitäter alarmierte über den Notruf die Einsatzkräfte und führte die Erstversorgung durch. Der 58-Jährige wurde von der Pistenrettung der Bergbahnen und in weiterer Folge von der Crew des Notarzthubschraubers an der Unfallstelle versorgt und anschließend ins Landeskrankenhaus nach Innsbruck gebracht. Er erlitt Rückenverletzungen unbestimmten Grades.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!