Tirol

Schwerer Betrug und Gebrauch fremder Ausweise durch ubk Täter

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Mitte April 2021 bot ein bisher unbekannter Täter auf einer Online-Plattform unter einem Nickname ein Küchengerät um einen dreistelligen Eurobetrag an. Eine 34-jährige Österreicherin nahm per Messenger-Dienst Kontakt mit dem Täter auf und zeigte Interesse für das Angebot. Nachdem der ubk. Täter sich per Kopie eines Reisepasses als 42-jährige Österreicherin ausgab, überwies die 34-Jährige die für das Küchengerät geforderte Summe. Sie erhielt jedoch keine Lieferung. Der Kontakt zum Täter brach ab.
Das Foto des Reisepasses der 42-Jährigen wurde bereits mehrmals für gleichartige Betrugsfälle benutzt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!