Tirol

Sexuelle Belästigung in Innsbruck – Opfersuche

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 1. April 2021 gegen 15:35 Uhr belästigte ein vorerst unbekannter Mann in einem Drogeriemarkt am Langen Weg, Stadtteil Pradl, eine bisher unbekannte, weibliche, Kundschaft, indem er diese unsittlich am Gesäß berührte. Anschließend versuchte der Mann eine Angestellte des Geschäftes unsittlich am Gesäß zu berühren. Durch lautes verbales Einschreiten der stellvertretenden Filialleiterin konnte dies jedoch verhindert werden und der Mann verließ das Geschäft. Die Angestellte des Drogeriegeschäftes erstattete in weiterer Folge die Anzeige bei der PI Innsbruck-Reichenau. Am 2. April 2021 konnte eine Angestellte des Geschäftes beobachten, wie der bis dato unbekannte Mann ein nebenanliegendes Lebensmittelgeschäft betrat und verständigte die Polizei. Beamte der PI Innsbruck-Reichenau konnten den Verdächtigen in weiterer Folge anhalten und als 34-jährigen Österreicher identifizieren. Die nach wie vor unbekannte Kundin, welche am 1. April 2021 von dem Mann im Drogeriegeschäft unsittlich berührt wurde, wird ersucht sich mit der PI Innsbruck-Reichenau in Verbindung zu setzen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Innsbruck-Reichenau
Telefonnummer: 059 133 / 7588

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!