Tirol

Skiunfall in Kühtai

Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Bereits am 17.04.2021 gegen 12:30 Uhr fuhr ein 14-jähriger Österreicher mit seinen Alpinskiern in Kühtai außerhalb des gesicherten und organisierten Skiraumes talwärts und wollte dabei über eine zuvor ausgewählte Schanze springen. Wegen der schlechten Sichtverhältnisse hat der 14-Jährige die Schanze aber falsch eingeschätzt und kam nach dem Sprung zu Sturz. Er prallte mit dem Kopf bzw dem Brustkorb hart am Schnee auf und war auch für kurze Zeit bewusstlos. Unbeteiligte Skiläufer, welche den Vorfall beobachtet hatten, leisteten Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Nach der Erstversorgung wurde der 14-Jährige mit dem NAH in die Klinik Innsbruck geflogen, wo ein Bruch des Waden- und Schienbeines diagnostiziert wurde.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!