Tirol

Übtg nach dem Suchtmittelgesetz in Schwendau

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 19. April 2021, gegen 14:00 Uhr wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 28-jährigen Österreicher und einer 24-jährigen Österreicherin in eine Wohnung in Schwendau gerufen. In der Folge wurde gegen den 28-Jährigen ein Betretungsverbot verhängt. Nachdem die Beamten in der Wohnung Suchtmittel vorfanden, wurde von der Staatsanwaltschaft Innsbruck eine Hausdurchsuchung angeordnet. Dabei wurden ca. 50 Gramm Cannabis und eine geringe Menge Kokain gefunden und sichergestellt. Die 24-Jährige und der 28-Jährige sowie eine Hausbewohnerin im Alter von 20 und ein Hausbewohner im Alter von 24 Jahren werden wegen dem Verdacht der Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!