Tirol

Verkehrsunfall auf der A12 im Amraser Tunnel

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 30.09.2020, um 06:59 Uhr lenkte eine 44-jährige österreichische Staatsangehörige ihren Pkw auf der Inntalautobahn im Amraser Tunnel in Fahrtrichtung Osten. Sie fuhr dabei mit geringer Geschwindigkeit in einer Kolonne am äußerst rechten Fahrstreifen. Zur selben Zeit lenkte ein 20-jähriger syrischer Staatsangehöriger seinen Pkw ebenfalls auf demselben Fahrstreifen, als zweites Fahrzeug hinter der 44-Jährigen, in dieselbe Richtung. Als der Pkw vor dem 20-Jährigen vom ersten auf den zweiten Fahrstreifen wechselte nahm dieser die vor ihm fahrende Kolonne wahr. Er konnte trotz einer Vollbremsung jedoch nicht mehr bremsen und prallte gegen das Heck des Pkw der 44-Jährigen.
Durch den Unfall wurden beide Personen unbestimmten Grades verletzt. Der 20-Jährige wurde mit der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert, die 44-Jährige begab sich selbständig zum Arzt. An beiden Pkw entstand Sachschaden in unbestimmter Höhe. Durch den Unfall war der Amraser Tunnel teilweise nur einspurig befahrbar und es kam zu einem erheblichen Rückstau auf der Inntalautobahn und der Brennerautobahn.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!