Tirol

Verkehrsunfall auf der Inntalautobahn A12 im Gemeindegebiet von Wattens

Aktuell
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 21.04.2021 gegen 07:55 Uhr war auf der Inntalautobahn im Gemeindegebiet von Wattens in Fahrtrichtung Innsbruck zähflüssiger Verkehr, wobei die Fahrzeugkolonne in Schrittgeschwindigkeit fuhr. Ein 31-jähriger Österreicher, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem Klein-Lkw auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, übersah dabei das Stauende und stieß mit seiner linken vorderen Fahrzeugseite gegen den vor ihm fahrenden Klein-Lkw eines 42-jährigen Polen. Der 31-Jährige verriss anschließend sein Fahrzeug nach rechts auf den Beschleunigungsstreifen der Auffahrt Wattens und prallte mit der Stoßstange gegen das Heck des PKW einer 54-jährigen Österreicherin, die gerade von Wattens auf die Autobahn in Richtung Innsbruck auffuhr. In weiterer Folge verriss der 31-Jährige sein Fahrzeug wieder nach links in Richtung Mitte der Fahrbahn und touchierte dort den auf der Überholspur fahrenden Pkw eines 58-jährigen Österreichers.
Bei diesem Unfall wurden der 31-Jährige, der 42-Jährige sowie dessen 26-jähriger Beifahrer und die 54-Jährige unbestimmten Grades verletzt. Sie begaben sich nach der Unfallaufnahme alle selbständig in die Klinik nach Innsbruck. Der 58-Jährige blieb unverletzt. An allen Fahrzeugen entstand beträchtlicher bzw. schwerer Sachschaden.

Durch den Unfall war der linke Fahrstreifen der Inntalautobahn an der Unfallstelle zwischen 07:55 und 09:15 Uhr blockiert und nur erschwert passierbar. Der Rückstau, der sich bis nach Weer zurückbildete, löste sich gegen 11:00 Uhr auf.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!