Tirol

Verkehrsunfall in Mieming

Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 23.05.2021 um 14:30 Uhr fuhr ein 55-jähriger Österreicher mit seinem PKW in Mieming auf der Mötzerstraße (L236) in Fahrtrichtung Norden und schloss im Bereich des Parkplatzes “Locherboden” auf einen in dieselbe Richtung fahrenden Fahrradfahrer auf. Am Beifahrersitz befand sich seine 52-jährige Gattin und auf der Rückbank seine 27-jährigeTochter. Aufgrund des herrschenden Gegenverkehrs verzögerte er seine Geschwindigkeit und fuhr hinter dem Fahrradfahrer nach. Zur selben Zeit lenkte ein 31-jähriger Österreicher seinen PKW ebenfalls auf der L236 in Richtung Norden und dürfte dabei offensichtlich das Verzögern des vor ihm fahrenden PKW zu spät wahrgenommen haben. Trotz des eingeleiteten Bremsmanövers und des Versuches, nach rechts auszuweichen, prallte er mit seinem PKW auf das Heck des vor ihm fahrenden PKW. Durch die Wucht des Anpralls überschlug sich sein Fahrzeug und kam am rechten Straßenbankett auf dem Dach liegend zum Stillstand. Durch das Unfallgeschehen wurde zudem ein nahe der L236 parkender PKW beschädigt. Der 31-Jährige wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Krankenhaus Zams eingeliefert. Die Insassen des anderen PKWs blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung kam es zu einer kurzzeitigen Sperre der L-236.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!