Tirol

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der A12 im Gemeindegebiet von Kramsach

Kufstein
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 27.10.2021, gegen 16:50 Uhr, hielt ein 46-jähriger polnischer Lenker eines Sattel-KFZ im Gemeindegebiet Kramsach auf der A12 Richtungsfahrbahn Innsbruck verkehrsbedingt am Ende einer Kolone auf der Normalspur an und setzte die Warnblinkanlage in Betreib. Ein nachkommender 47-jähriger österreichischer PKW-Lenker bemerkte dies nicht und fuhr ungebremst auf das Heck des stehenden Sattelzuges auf, wodurch die Front des PKWs unter dem Sattelanhänger eingeklemmt wurde.
Der PKW-Lenker erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades, wurde von der FFW mit der Bergeschere aus dem Wrack geborgen und nach erfolgter Erstversorgung durch den Notarzt mit dem NAH in die Klinik Innsbruck geflogen.
Der Lenker des Sattel-KFZ blieb unverletzt.
Das Heck des Sattelanhängers wurde erheblich und der PKW total beschädigt. Beide Fahrzeug mussten abgeschleppt werden.
Im Einsatz stand die FFW Wörgl mit 3 Fahrzeugen und 25 Mann, die Rettung mit dem Notarzt und dem Notarzthubschrauber. Weiters 2 Abschleppunternehmen und die Polizei.
Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an die zuständigen Behörden erstattet.

Bearbeitende Dienststelle: API Wiesing
TelNr.: 059133 / 7256

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!