Tirol

Verkehrsunfall mit Personenschaden in St. Anton am Arlberg

Landeck
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 22.11.2018, gegen 12:35 Uhr, lenkte ein 59-jähriger Österreicher seinen PKW auf der B197 aus Richtung St. Christoph am Arlberg kommend in Richtung St Anton am Arlberg. Bei Straßenkilometer 7,845 kam er mit seinem Fahrzeug in einer leichten Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache über den linken Fahrbahnrad hinaus und prallte gegen einen Felsen, wodurch sich das Fahrzeug in weiterer Folge überschlug und auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Nach dem Unfall wurde der Lenker von nachfolgenden Fahrzeuglenkern aus dem Unfallfahrzeug geborgen, erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Klinik Innsbruck geflogen.
Zum Binden der ausgetretenen Kühlerflüssigkeit wurde die FFW St. Anton und St. Jakob am Arlberg verständigt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die B197 war für die Dauer von ca. 45 Minuten für den gesamten Verkehr gesperrt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!