Tirol

Verkehrsunfall mit Personenverletzung auf der Inntalautobahn bei Hall in Tirol

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 14.09.2021 gegen 17:00 Uhr fuhr ein 29-jähriger Österreicher mit einem Klein-LKW auf der Inntalautobahn Fahrtrichtung Westen. Zur gleichen Zeit musste ein 43-jähriger Rumäne verkehrsbedingt den von ihm gelenkten Klein-LKW auf derselben Fahrspur auf Höhe Hall in Tirol anhalten. Aus bislang ungeklärter Ursache prallte der 29-Jährige mit seinem Klein-LKW trotz Vollbremsung gegen das Heck des gegnerischen Klein-LKW. Durch den Unfall wurden beide Lenker unbestimmten Grades verletzt und mussten nach der Erstversorgung von der Rettung in das Krankenhaus nach Hall in Tirol verbracht werden. An beiden LKW entstand erheblicher Sachschaden. Während der Aufnahme wurde der Verkehr am Pannenstreifen am Unfallsort vorbeigeleitet. Es kam in beiden Richtungen zu umfangreichen Stauungen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!