Tirol

Verstoß gegen das Verbotsgesetz bei einer Versammlung in Innsbruck

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 26. Mai 2021 fand in Innsbruck eine angemeldete Standkundgebung zum Thema “Free Palastine” statt. Als gegen 18:10 Uhr ein Mann mit einer Kippa auf dem Kopf auf die Standversammlung zuging, kam es zu mehreren Unmutsäußerungen von Seiten der Kundgebungsteilnehmer/innen gegenüber dem Mann. Eine 22-jährige Österreicherin wird aufgrund ihrer antisemitischen Äußerungen wegen des Verdachts des Verstoßes nach dem Verbotsgesetz an die Staatsanwaltschaft Innsbruck zur Anzeige gebracht.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!