Tirol

Versuchter schwerer Diebstahl in Innsbruck

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 30.06.2020 gegen 07:45 Uhr erstatteten Angehörige einer 83-jährigen Österreicherin telefonisch die Anzeige, dass die “24-Stunden-Pflegerin” der Frau vermutlich Schmuck und Bargeld aus deren Wohnung in Innsbruck stehlen wolle und im Begriff sei abzureisen.
Bei der Einvernahme der Verdächtigen durch Polizeibeamte gab die Frau den beabsichtigen Diebstahl schließlich zu und gab das Diebesgut heraus. Es handelte sich um Goldmünzen, Schmuck und Bargeld im Gesamtwert eines mittleren 4-stelligen Eurobetrages. Die Pflegerin, eine 43-jährige rumänische Staatsangehörige wird wegen versuchtem schwerem Diebstahl zur Anzeige gebracht.

Bearbeitende Dienststelle: PI Innsbruck-Reichenau
Tel. 059133 / 7588

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!