Tirol

Versuchter sexueller Übergriff in Innsbruck – Ersuchen um neuerlichen Opfer-/Zeugenaufruf

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Wie bereits am 19. Jänner 2021 berichtet, wurde eine bislang unbekannte Frau am 19. Jänner 2021 gegen 15.20 Uhr in Innsbruck/Pradl Opfer eines sexuellen Übergriffes durch einen 78-jährigen Mann aus Innsbruck. Dieser hatte die Frau gewaltsam mit beiden Händen gegen eine Hauswand gedrückt und zu einer sexuellen Handlung aufgefordert. Die Frau habe sich gewehrt und auch um Hilfe gerufen. Ein Zeuge hat dies beobachtet und den Mann aufgefordert die Frau in Ruhe zu lassen. Diese konnte sich schließlich losreißen und wollte flüchten, der Mann habe sie aber erneut zur Hausmauer gedrückt. Letztlich konnte die Frau dann doch unerkannt flüchten.
Die bisherigen Erhebungen zur Frau verliefen negativ und auch nach Befragung anderer Zeugen war eine Ausmittlung nicht möglich. Die Frau wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre alt, ca. 160 cm groß, dunkelhäutig, Winterkappe, braune Winterjacke
Das Opfer wird dringend ersucht sich bei der Polizei, 059133 / 75-3333, zu melden.
Rückfragen für Presse: ChefInsp Ernst Kranebitter – Kriminalreferat Innsbruck
TelNr. 059133 – 75 3100

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!