Tirol

Vorläufiges Waffenverbot in Innsbruck

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 31-jähriger Österreicher schoss am 21. Mai 2020 gegen 09:50 Uhr bei einer Straßenbahnhaltestelle in Innsbruck mit einer Schreckschusspistole zweimal in die Luft. Der Mann konnte in weiterer Folge von Polizeibeamten angehalten werden. Die Schreckschusspistole wurde sichergestellt und gegen den Österreicher wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!