Vorarlberg

01. Medizinischer Notfall auf der A14

01. Medizinischer Notfall auf der A14 Juli 8, 2024

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!

Allgemeines

Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am Morgen des 08. Juli 2024 wurde auf dem Pannenstreifen der Rheintalautobahn A14 Höhe Dornbirn in Fahrtrichtung Tirol durch eine Streife der Autobahnpolizei Dornbirn ein Sattelkraftfahrzeug mit eingeschalteter Warnblinkanlage festgestellt.

In dem Fahrzeug konnten die Beamten eine Person feststellen, welche weder auf Klopfen, noch die Ansprache der Beamten reagierte. Durch ein halb geöffnetes Fenster konnten sich die Beamten schließlich Zugang zu der Person verschaffen.

Aufgrund ausbleibender Vitalzeichen wurden durch die einschreitenden Beamten bis zum Eintreffen der Rettung und des Notarztes Maßnahmen zur Wiederbelebung durchgeführt. Folglich wurde die Reanimation durch den Notarzt ohne Erfolg beendet.

Die Erhebungen ergaben keine Hinweise auf Fremdverschulden. Eine sanitätspolizeiliche Obduktion wurde angeordnet.

Bei dem Mann handelte es sich um einen 40-Jährigen aus der Ukraine.

Die rechte Fahrspur war in der Zeit von 08:15 Uhr bis 09:30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Lediglich eine Spur war für den Verkehr befahrbar, weshalb es zu einer Staubildung kam.

Am Einsatz waren beteiligt: – Autobahnpolizei Dornbirn mit 3 Einsatzkräfte – 2 Fahrzeuge – NEF + Rettung mit 6 Einsatzkräfte – 2 Fahrzeuge – Feuerwehr Dornbirn mit 15 Einsatzkräfte / 3 Fahrzeuge – ASFINAG mit 1 Mitarbeiter / 1 Fahrzeug – Abschleppunternehmen IMMLER mit 2 Mitarbeiter – Poolarzt (durch NEF-Team)

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!