Vorarlberg

Alpinunfall mit Reanimation in Zürs

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 13.02.2020 gegen 11:35 Uhr bemerkte ein 43-jähriger Skifahrer aus den Niederlanden in Zürs direkt neben der Piste Nr. 144 (Muggengrat-Täli) im Bereich des Flexen Hauses einen regungslosen Skifahrer im Schnee liegen. Der Skifahrer aus den Niederlanden und seine Begleiter begannen sofort mit der Reanimation und verständigten die Einsatzkräfte. Eine zufällig anwesende 47-jährige Internistin aus Hallein, die ebenfalls dazukam, übernahm in weiterer Folge gemeinsam mit dem mittlerweile eingetroffenen Notarzt des Gallus Hubschraubers die weitere Versorgung des Mannes. Gegen 11:55 Uhr konnte bei dem Opfer wieder eine Herzaktivität verzeichnet werden. Nach der Stabilisation durch die Ärzte vor Ort, wurde der 66-jährige Skifahrer welcher aus dem Vereinigten Königreich kommt, auf die Intensivstation des LKH Feldkirch geflogen. Der Brite war zusammen mit einer Skifahrergruppe die Piste Nr. 144 abgefahren. Erst als der Rest der Gruppe in Zürs ankam, fiel den anderen das Fehlen ihres Begleiters auf. Die Ursache des Sturzes ist noch nicht bekannt. Optisch wies der Mann keine äußerlichen Verletzungen auf.
Polizeiinspektion Lech, Tel. +43 (0) 59 133 8105

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!