Vorarlberg

Aufklärung einer Reihe von Straftaten im Raum Walgau

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

In der Nacht des 19.04.2020 verübten 4 Jugendliche aus dem Walgau schwere Sachbeschädigungen am Bahnhof in Nenzing wobei ein Sachschaden in Höhe von 15.000 € entstand. Die verantwortlichen Täter konnten kurz nach der Tatbegehung von der Polizei ausgeforscht werden. Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich konkrete Hinweise, dass dieselben Tatverdächtigen auch für zahlreiche weitere Straftaten im Raum Walgau verantwortlich sein könnten. Eine eigens dafür beim Bezirkspolizeikommando Bludenz eingesetzte Ermittlungsgruppe von Beamten der PI Thüringen, Nenzing, Bludenz und Schruns unter der Leitung eines Kriminalreferenten konnte in weiterer Folge insgesamt 24 Jugendliche aus dem Raum Walgau ausforschen, die in verschiedenen Zusammensetzungen – 55 Diebstähle von Kassen der sogenannten SB-Zeitungsverkaufsstellen in Nenzing, Bludesch-Gais und Schlins, – 1 Einbruchsdiebstahl in eine Hütte in Schlins, – 1 Sachbeschädigung an einem Snack- und Getränkeautomaten am Bahnhof Nenzing, – 1 versuchte Sachbeschädigung an einer Überwachungskamera, mehrere Fahrraddiebstähle durch Aufbrechen von Fahrradschlössern, – 21 Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz, – 2 Diebstähle im Suchtgift-Milieu, – sowie verschiedene andere Delikte nach dem Strafgesetzbuch wie Körperverletzung, Nötigung, gefährliche Drohung, Hehlerei und Verleumdung verübten. Des weiteren konnte bei verschiedenen Beschuldigten Bilder/Darstellungen mit kinderpornografischem Inhalt sowie Bilder aufgefunden werden, welche den Bestimmungen des Verbotsgesetzes unterliegen. Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden 4 Hausdurchsuchungen durchgeführt, wobei auch eine geringe Menge Cannabiskraut sichergestellt werden konnte. Die Jugendlichen kauften sich mit dem erbeuteten Bargeld aus den Zeitungskassen Genuss- und Lebensmittel. Bei den Verdächtigen handelt es sich durchwegs um jugendliche Beschuldigte im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Sie werden auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt werden.
Polizeiinspektion Bludenz, Tel. +43 (0) 59 133 8100

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!