Vorarlberg

Fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr in Satteins

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 28.05.2020 gegen 20:00 Uhr fuhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer aus Thüringen Auf der A14 von Bludenz kommend in Fahrtrichtung Deutschland. Auf Höhe von Satteins verlor der Lenker aufgrund eines heftigen Platzregens durch Aquaplaning die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW geriet ins Schleudern und fuhr an den rechten Fahrbahnrand über das Bankett hinaus, zu einem aufgeschütteten Erdwall. Dort kollidierte das Fahrzeug gegen einen Kanaldeckel, sowie einen Begrenzungspfosten. In weiterer Folge kam das Auto entgegen der Fahrtrichtung auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Der 21-jährige Lenker als auch seine 15-jährige Beifahrerin wurden mit der Rettung ins LKH-Feldkirch gebracht. Sie erlitten aber glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Die Freiwillige Feuerwehr Nenzing war mit 4 Fahrzeugen und 30 Mann und die Rettung mit 1 Fahrzeug und 3 Mann vor Ort. Die Normalspur auf der A14 war für den Verkehr von 20:00 Uhr – 21:30 Uhr gesperrt.
Autobahnpolizeiinspektion Bludenz, Tel. +43 (0) 59 133 8101

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!