Vorarlberg

Fahrzeugbrand und Auffahrunfall auf der A 14

Allgemeines

Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 23.11.2022, gegen 08:50 Uhr fuhr ein 73-jähriger Pkw-Lenker in Hohenems auf die A 14 auf. Noch in der Auffahrt bemerkte der Mann Rauch aus dem Motorraum qualmen. Der Lenker stellte sein Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen ab. Kurze Zeit später stand das Fahrzeug im Vollbrand. Löschversuche durch Ersthelfer blieben erfolglos. Eine Komplettsperre der A 14 für 30 Minuten war die Folge. Der Brand wurde schließlich von der FFW Hohenems gelöscht, verletzt wurde niemand.

Währenddessen kam es um 09:35 Uhr auf der Gegenfahrbahn zu einem Auffahrunfall. Eine 38-jährige Frau lenkte ihren Pkw auf der Überholspur Fahrtrichtung Deutschland. Verkehrsbedingt musste sie ihr Fahrzeug abbremsen. Die nachfolgende 56-jährige Lenkerin konnte ihr Fahrzeug noch rechtzeitig bremsen. Eine 45-jährige Pkw-Lenkerin übersah jedoch das Bremsmanöver. Es kam zur Kollision der drei Fahrzeuge. Eine Person erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades, zwei weitere wurden leicht verletzt. Der Unfall hatte eine einstündige Sperre der Überholspur zur Folge.

Einsatzkräfte vor Ort:

FFW Hohenems und Götzis – 6 Fahrzeuge und 42 Einsatzkräfte

Rotes Kreuz: 1 Notarzt, 2 RTW und 8 Rettungskräfte

Asfinag-Streckendienst: 2 Fahrzeuge und 4 Einsatzkräfte

VKW: Notdienst mit 2 Personen

Bundespolizei: 3 Fahrzeuge und 5 Einsatzkräfte

Autobahnpolizeiinspektion Dornbirn, Tel. +43 (0) 59 133 8141

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!