Vorarlberg

In Brand stecken eines Kinderwagens

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Eine bislang unbekannte Täterschaft zündete am Abend des 18.10.2021 gegen 21:30 Uhr einen in einem Stiegenhaus abgestellten Kinderwagen an. Die Täterschaft steckte dabei mehrere Klopapierblätter in ein Staufach des leerstehenden Kinderwagens und entzündete diese. Ein weiterer Hausbewohner der Wohnanlage nahm den Brandgeruch wahr und begab sich in das Stiegenhaus um nachzusehen. Dabei konnte er bereits aufsteigende Rauchschwaden feststellen. Der Hausbewohner begab sich sofort ins Untergeschoss und löschte den brennenden Kinderwagen mittels eines Feuerlöschers. Gleichzeitig alarmierte seine Ehefrau die anderen Hausbewohner und wies diese an, sich vorsichtshalber ins Freie zu begeben. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr und der weiteren Einsatzkräfte war das Feuer bereits gelöscht. Nachdem der Wohnblock durch die Feuerwehr Vorkloster ausgelüftet wurde, konnte dieser für die Bewohner wieder freigegeben werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!