Vorarlberg

Koblach: Frontalzusammenstoß zweier PKWs mit leichter Verletzung

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 42-jähriger PKW-Lenker fuhr am 13.07.2018 um 13:28 Uhr auf der L59 in Koblach aus Richtung Götzis kommend, in Richtung Westen. Zur selben Zeit fuhr ein 65-jähriger PKW-Lenker ebenfalls auf der L59 in die entgegengesetzte Richtung. Als der 42-Jährige nach links in die L55 abbiegen wollte, kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der 65-Jährige leicht verletzt, der 42-jährige PKW-Lenker blieb unverletzt. An beiden PKWs entstand Totalschaden. Die beiden Fahrzeuge wurden durch die Feuerwehr Koblach geborgen und von der Fahrbahn entfernt. Anschließend konnte ausgelaufenes Betriebsmittel gebunden werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Nachbereitung war die Kreuzung L55/L59 nur erschwert passierbar. Am Einsatz waren die Feuerwehr Koblach mit 17 Einsatzkräften und 2 Fahrzeuge, das Rote Kreuz Hohenems mit 3 Sanitäter sowie 5 Polizeibeamte der Polizeiinspektionen Götzis und Altach beteiligt.
Polizeiinspektion Götzis, Tel. +43 (0) 59 133 8157

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!