Vorarlberg

Nachtrag zum Pressebericht “Schussabgabe in Wolfurt” vom 25.03.2021

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Entgegen der Schlagzeile in einem Vorarlberger Printmedium, hat die Schussabgabe mit einer Schreckschusspistole aus dem fahrenden Pkw in Wolfurt absolut nichts mit dem Türkischen Konsulat zu tun. Wie die Ermittlungen der Polizei Wolfurt ergaben, war den beiden jungen Männern beim Ausprobieren der Schreckschusswaffe gar nicht bewusst, dass sie zum Zeitpunkt der Schussabgabe gerade bei einem Konsulat vorbeifuhren. Ein politischer oder fremdenfeindlicher Hintergrund kann nach derzeitigem Ermittlungsstand mit höchster Sicherheit ausgeschlossen werden.
LPD Vorarlberg, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +43 (0) 59 133 80 1133

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!