Vorarlberg

Raufhandel in Feldkirch

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 20.01.2019, um 20.35 Uhr verständigten Passanten die Polizei, dass am Leonhardsplatz eine Rauferei zwischen zwei Personengruppen stattfinden würde. Mehrere afghanische Asylwerber trafen sich mit anderen Personen mit Migrationshintergrund aus dem Raume Feldkirch zu einer Aussprache. In weiterer Folge kam es zu tätlichen Auseinandersetzungen, bei welcher auch Messer und abgebrochene Bierflaschen verwendet wurden. Beim Eintreffen der Polizei flüchtete die Gruppe der Asylwerber in verschiedene Richtungen. Ein Jugendlicher aus der gegnerischen Gruppe wurde leicht verletzt, ein weiterer Jugendlicher unbestimmten Grades. Die Polizei nahm noch in der Nacht vier verdächtige Personen fest. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung des genauen Tatherganges werden von der PI Feldkirch geführt.
Einsatzkräfte: 16 Beamten mit 8 Fahrzeugen der PI Feldkirch, der Stadtpolizei Feldkirch sowie der umliegenden Dienststellen, Diensthundestreife mit zwei Beamten und EKO “Cobra” mit zwei Beamten.
LPD Vorarlberg, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +43 (0) 59 133 80 1133

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!