Vorarlberg

Verkehrsunfall auf der A 14 im Dornbirn

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 30.07.2018 gegen 19:20 Uhr fuhr eine 45-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der A14 von Bregenz kommend in Richtung Hohenems. Während der Fahrt war sie durch die Verwendung des Mobiltelefons (Schreiben einer WhatsApp) abgelenkt und fuhr bei der Baustelleneinfahrt im Bereich der Auffahrt Dornbirn Nord mit einer Geschwindigkeit von ca. 60 km/h geradeaus anstatt nach links der Umleitung folgend. Bei der Baustelleneinfahrt fuhr sie zunächst eine Absperrung um. In weiterer Folge fuhr die Frau mit ihrem Pkw in eine Baugrube, wo sie zum Stillstand kam.
Durch die Wucht des Aufpralles erlitt sie einen Bruch des rechten Schien- und Wadenbeines.
Ein durchgeführter Alkoholtest war positiv. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen.
Am PKW entstand vermutlich Totalschaden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!