Vorarlberg

Verkehrsunfall in Kennelbach

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 25.05.2021 gegen 16:00 Uhr kam es in Kennelbach auf der Langenerstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger PKW-Lenker aus der Schweiz fuhr mit seinem PKW auf der Langenerstraße (L 2) von Bregenz in Richtung Langen. Hinter ihm fuhr ein 18-jähriger Bursche aus Langen mit seinem PKW. Beide schlossen auf einen PKW auf, der ebenfalls in Richtung Langen unterwegs war. Auf Höhe des StrKm 3,0 entschloss sich der Führerscheinneuling den oder die PKWs vor ihm zu überholen und setzte zum Überholvorgang an. Auch der schweizer Fahrzeuglenker war im Begriff, den vor ihm fahrenden PKW zu überholen und setzte ebenfalls zum Überholvorgang an. Dabei kam es zur seitlichen Kollision der beiden überholenden PKWs. Der 59-jährige Schweizer lenkte daraufhin seinen PKW wieder nach rechts, wobei er mit der rechten Vorderseite die dort befindliche Straßenmauer touchierte ehe er das Fahrzeug zum Stillstand bringen konnte. Währenddessen verlor der 18-jährige Langener die Kontrolle über seinen PKW und überschlug sich. In weiterer Folge schlitterte er auf dem Dach liegend über den Gehsteig auf der linken Fahrbahnseite, ehe sich das Fahrzeug im Erdreich verkantete, abhob und gegen eine Straßenlaterne prallte. Durch die dabei entstandene Drehbewegung touchierte der PKW in ein Brückengeländer und wurde schließlich zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Der Unfalllenker konnte sich anschließend noch selber aus dem Fahrzeugwrack befreien. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Schweizer wurde durch den Unfall leicht verletzt. Sein PKW wurde erheblich beschädigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!