Vorarlberg

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 31.07.2022 gegen 12:50 Uhr verlor eine auf der Seestraße in Bregenz fahrende PKW-Lenkerin aus bislang unbekannter Ursache das Bewusstsein, ihr PKW geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn. Dabei touchierte sie mit ihrem Fahrzeug einen entgegenkommenden PKW, fuhr über den Randstein und kam in der Hecke zwischen Gehsteig und Bahngleis zum Stillstand. Aufgrund der Endlage des PKWs war eine Bergung der Lenkerin nicht möglich. Es wurde eine Gleissperre veranlasst und anschließend wurde der PKW von der Feuerwehr mittels Seilwinde aus der Hecke geborgen. Die Lenkerin wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Bregenz verbracht. Am Einsatz beteiligte Kräfte: – 1 NEF mit 4 Personen – 1 RTW mit 2 Personen – 1 ÖBB Einsatzleiter – Feuerwehr Bregenz Stadt und Vorkloster mit 7 Fahrzeugen und 33 Personen – 2 Streifen der Bundespolizei mit 5 Personen – 1 Motorradstreife der Bundespolizei mit 1 Person – 1 Sicherheitswache Bregenz mit 2 Personen

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!