Vorarlberg

Verkehrsunfall mit schwerer Verletzung in Doren

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 20-jähriger Pkw-Lenker fuhr am 17.09.2019 um 06.35 Uhr (Morgendämmerung, starker Nebel) auf der L4 von Doren kommend in Richtung Langen bei Bregenz. Im Ortsteil Rotach überholte er zwei vor ihm fahrende Pkw-Lenker. Auf Höhe des 1. Pkw (vorderster Pkw mit Anhänger) bemerkte der 20-Jährige einen entgegenkommenden 18-jährigen Moped-Lenker und versuchte nach rechts (in Richtung Fahrbahnmitte) auszuweichen. Dabei streifte er zuerst den Anhänger und erfasste in weiterer Folge den entgegenkommenden Moped-Lenker mit der gesamten Fahrzeugbreite. Der Lenker wurde samt Moped in die angrenzende Wiese geschleudert und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde nach ärztlicher Notversorgung in das Landeskrankenhaus Bregenz eingeliefert. Zur Unfallrekonstruktion wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Die L 4 war für den Zeitraum der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten nur wechselseitig befahrbar.

Einsatzkräfte:
Notarzt und Rettung, First Responder, FFW Doren mit drei Fahrzeugen und 25 Mann, PI Hittisau mit zwei Streifen und vier Beamten.
Polizeiinspektion Hittisau, Tel. +43 (0) 59 133 8126

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!