Vorarlberg

Verkehrsunfall mit Verletzung in Alberschwende

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 17.10.2020, kurz vor 19:00 Uhr fuhr ein 47-jähriger Mann mit seinem Pkw von Alberschwende kommend auf der L 49 in Richtung Dornbirn. Im Gemeindegebiet von Alberschwende kam der Fahrzeuglenker aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen eine Mauer und einen geparkten Pkw. In weiterer Folge stürzte das Fahrzeug über den angrenzenden Abhang, überschlug sich dabei einmal und kam schließlich auf den Rädern in der Wiese zum Stillstand. Der schwer verletzte Lenker wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung ins LKH Bregenz eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden.

Bei der Unfallaufnahme waren folgende Einsatzkräfte beteiligt: Die FFW Alberschwende mit 3 Fzg und 30 Personen, 1 RTW mit 3 Personen, 1 Notarzt sowie 2 Streifen der Bundespolizei.
Polizeiinspektion Wolfurt, Tel. +43 (0) 59 133 8137

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!