Vorarlberg

Wohnungsbrand in Lustenau

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 23.04.2021 gegen 08:15 Uhr kam es in Lustenau in einem Mehrparteienhaus zu einem Wohnungsbrand. Die Beamt*innen der Polizeiinspektion Lustenau betraten das Wohnhaus und evakuierten die Anwohner des Wohnobjektes. Sie öffneten in weiterer Folge mit Körperkraft zwei verschlossene Wohnungstüren, um nach möglichen weiteren Personen in der brennenden Wohnung zu suchen. In der betreffenden Wohnung befanden sich aber keine weiteren Personen. Die freiwillige Feuerwehr Lustenau konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Der Wohnungsmieter, der kurze Zeit später zum Brand hinzukam, gab an vor ca. drei Stunden eine Zigarette in seinem Bett geraucht zu haben. Die Feuerwehr Lustenau bestätigte, dass dies auch die Brandursache gewesen sein könnte, da eine durch den Brand stark beschädigte Matratze festgestellt werden konnte. Durch den Brand und die Rauchentwicklung wurden keine Personen verletzt oder gefährdet. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Wegen dem Einsatz kam es zu einer kurzfristigen Sperre der L203. Es befanden sich neun Fahrzeuge der Feuerwehr Lustenau mit 80 Personen, sowie fünf Einsatzkräfte der Rettung und 8 Beamte der Polizei im Einsatz.
Polizeiinspektion Lustenau, Tel. +43 (0) 59 133 8144

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!