Vorarlberg

Zeugenaufruf nach Dachstuhlbrand in Dornbirn

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 19.09.2021, kurz vor 01:00 Uhr, wurde die RFL über einen beginnenden Dachstuhlbrand in der Marktstraße in Dornbirn informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Teil des Dachstuhles bereits in Flammen. Auf dem Parkplatz vor dem Haus konnte eine abgebrannte Feuerwerksbatterie festgestellt werden. Die Erhebungen ergaben, dass kurz nach Mitternacht ca. sechs Jugendliche direkt vor dem betroffenen Gebäude eine Feuerwerksbatterie gezündet haben. Die Feuerwerkskörper schossen laut Zeugen mehrfach gegen die Fassade und den Dachstuhl des Hauses. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Die Bewohner wurden von Passanten aus dem Schlaf geklingelt und konnten das Haus zeitgerecht verlassen. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Sachdienliche Hinweise, insbesondere in Bezug auf die an dem Feuerwerk beteiligten Jugendlichen, nimmt die Polizeiinspektion Dornbirn entgegen. Einsatzkräfte vor Ort: FFW Dornbirn mit 11 Fahrzeugen + Drehleiter und 90 Einsatzkräften FFW Hohenems mit 1 Fahrzeug + Drehleiter und 12 Einsatzkräften Rettung mit 2 Fahrzeug und 6 Einsatzkräften 7 Streifen der Bundespolizei mit 16 Einsatzkräften
Polizeiinspektion Dornbirn, Tel. +43 (0) 59 133 8140

LANDESPOLIZEIDIREKTION VORARLBERG
Bahnhofstraße 45, 6900 Bregenz
Tel. 0043 (0)59133 80 1133
oeffentlichkeitsarbeit-v@polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!