Wien

Brand

Allgemeines
Polizeibeamte retten Frau aus brennender Wohnung

Datum: 01.11.2018
Uhrzeit: 17:10 Uhr
Adresse: 15., Felberstraße

Gestern wurden die Einsatzkräfte wegen eines ausgebrochenen Brandes zu einer Wohnung gerufen. Die ersteintreffenden Polizisten bemerkten massive Rauchentwicklung aus einer Wohnung im zweiten Stock und begaben sich dorthin. Durch die offene Wohnungstüre konnten Hilfeschreie einer Bewohnerin wahrgenommen werden, aufgrund des Rauches war jedoch keine Sicht gegeben. Es konnte von den Beamten bereits das Bersten von Fensterscheiben und das Herunterfallen von Deckenteilen in der Wohnung wahrgenommen werden, weshalb von einer akuten Bedrohung des Lebens der betroffenen Person ausgegangen werden musste. Da die Frau nicht aus eigenem Antrieb die Wohnung verließ und auch keine Kontaktaufnahme mehr möglich war, entschlossen sich zwei Polizisten, die Frau aus ihrer lebensbedrohenden Situation zu holen. Hierzu wurde kurzerhand ein Uniformhemd zu einem Mundschutz für beide Beamte umfunktioniert. Die Frau (87) konnte sogleich in der Wohnung aufgefunden und ins Freie gebracht werden, wo sie vom Rettungsdienst versorgt wurde. Die Feuerwehr begann daraufhin mit den Löscharbeiten, welche um 17:38 Uhr beendet wurden. Die Brandursache steht noch nicht fest. Der Einsatz sorgte aufgrund der Verkehrssperren im betroffenen Bereich für Verkehrsverzögerungen.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!