Wien

Diebstahl

Allgemeines
Tätergruppe stiehlt Mobiltelefone in Wert von mehreren Millionen

Festnahme: 08.12.2019, 02:30 Uhr

Vorfallsort: Österreich – Rumänien

Sachverhalt: Eine rumänische Tätergruppierung mit derzeit vier ausgeforschten Tatverdächtigen (25,28,47,55) stahlen mit äußerst professioneller Vorbereitung 4500 Mobiltelefone, im Wert von mehreren Millionen Euro, aus einer Lagerhalle eines österreichischen Telekombetreibers in Niederösterreich.

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen im In- und Ausland des Landeskriminalamtes (LKA) Wien – Außenstelle West) – mit Unterstützung des Bundeskriminalamtes Büro 3.1.1, des LKA Burgenland – Außenstelle Oberwart – sowie der rumänischen Staatsanwaltschaft in Arad ist es gelungen der rumänischen Tätergruppe habhaft zu werden und die Tat aufzuklären.

Die äußerst professionell agierenden Täter haben, ausgerüstet mittels Klettergurten und Kletterseilen, die Dachluke des gesicherten Lagers geöffnet und sich in das Innere abgeseilt. Anschließend wurde mittels selbst angefertigter Seilzüge 4500 Stück Mobiltelefone (Gesamtgewicht von 1,9 Tonnen) der führenden Mobiltelefon – Hersteller auf das Dach verbracht und von dort in Form einer Seilrutsche über einen gesicherten Zaun außerhalb des Areals des Lagers.

Das Vorgehen, die diese hochprofessionell agierende Tätergruppe bei der Tatausführung setzte, stellte aufgrund der bisherigen Ermittlungsergebnisse eine lange Planungsphase voraus, wobei die Männer ein eigenes Lager für die Begehung dieser Tathandlung in einiger Entfernung vom Tatort anmieteten.
Hier wurde die Planung vorgenommen, das Einbruchswerkzeug vorbereitet sowie auch das Diebesgut nach der Tat in das Lager verbracht.
Das gestohlene Gut wurde dann in diverse Behältnisse verpackt und außer Landes verbracht.

Bis dato sind nur wenige Mobiltelefone in diversen europäischen Ländern wiederaufgetaucht, wobei der Verbleib der restlichen großen Anzahl von gestohlenen Mobiltelefon unbekannt geblieben ist.

Die ausgeforschten und festgenommenen Beschuldigten haben bei ihren Vernehmungen keinerlei Angaben zum Verbleib des gestohlenen Gutes sowie auch zur Tatbegehung getätigt und verweigerten auch sonst jegliche Aussagen.

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, bittet etwaige Zeugen der Tat oder Personen mit möglichen relevanten Hinweisen sich an die Ermittler (Gruppe HUBER) unter der Telefonnummer 01/31310/25600 oder auch per Mail an lpd-w-lkaast-west-diebstahl@polizei.gv.at zu melden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!