Wien

Fahrzeugdiebstahl

Allgemeines
Ermittlungserfolg nach zweifachem Fahrzeugdiebstahl

Vorfallszeit: 24.02.2021, 03:34 Uhr – Einbruch in einem Autohandel
25.02.2021, 20:45 Uhr – Festnahme
Vorfallsort: Wien-Donaustadt und Floridsdorf

Sachverhalt: Eine routinemäßige Verkehrsanhaltung der Beamten des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf führte einen 18-Jährigen (Stbg.: Russische Föderation) direkt in die Hände der Ermittler des Landeskriminalamtes. Am 24.02.2021 ereignete sich ein Einbruch in einem Autohandel, bei dem zwei hochpreisige Fahrzeuge durch zwei Tatverdächtige gestohlen wurden. Noch am selben Tag konnten die Ermittler ein gestohlenes Fahrzeug in einem Parkhaus wiederauffinden und sicherstellen. Am 25.02.2021 wurde der 18-Jährige sowie sein 20-jähriger Beifahrer (Stbg.:Somalia) bei einer Verkehrsanhaltung durch aufmerksame Streifenpolizisten mit dem zweiten gestohlenen Fahrzeug angehalten und festgenommen. Zudem hatte der Tatverdächtige entfremdete Kennzeichen am Fahrzeug angebracht und war im Besitz des Fahrzeugschlüssels des bereits am Vortag sichergestellten Fahrzeuges. Durch die umfangreichen Ermittlungen der Gruppe Chefinspektor Messerer konnten dem Tatverdächtigen bis jetzt insgesamt sechs Straftaten (Firmeneinbrüche, Diebstahl von zwei Fahrzeugen und Entfremdung von Kennzeichen) nachgewiesen werden. Der 18-Jährige zeigte sich auf Grund der belastenden Beweiskette vorerst geständig und gab als Motiv an, dass er die Fahrzeuge in Österreich veräußern wollte und sich ein “schönes Leben” mit dem Erlös finanzieren wollte. Durch die bislang nachgewiesenen Delikte des 18-Jährigen ist eine Schadenssumme im sechsstelligen Bereich entstanden. Gegen den Beifahrer gab es keine belastenden Verdachtsmomente, dass er bei dem PKW-Diebstahl beteiligt gewesen wäre. Die Ermittler gehen zurzeit davon aus, dass der Tatverdächtige für weitere Autohauseinbrüche verantwortlich ist. Der 18-Jährige befindet sich in einer Justizanstalt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!