Wien

Festnahmen

Allgemeines
Zwei Festnahmen nach Verdacht des gewerbsmäßigen Betrugs

Vorfallszeit: 01.10.2019 – 08.06.2020 / 16.09.2019 – 08.09.2020
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Nach akribischen Ermittlungen gelang es Polizisten des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle Zentrum-Ost, Ermittlungsbereich Suchtmittel, gleich zwei Fälle von mutmaßlichen Rezeptfälschungen zu klären.

Ein 20-jähriger österreichischer Staatsbürger steht im Verdacht rund 5.000 Stück Blankorezepte gestohlen zu haben. Laut derzeitigem Ermittlungsstand soll der Tatverdächtige mit drei verschiedenen Sozialversicherungsnummern 621 verfälschte Rezepte in diversen Apotheken eingelöst haben. Mit dieser Vorgehensweise konnte er rund 40.000 Stück psychotrope Medikamente erwerben. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Ein 41-jähriger slowakischer Staatsangehöriger steht im Verdacht ebenfalls mit verfälschten Rezepten rund 9.000 psychotrope Medikamente erworben zu haben. Der Tatverdächtige soll dabei ein Blankorezept insgesamt 80 Mal ausgefüllt haben. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!