Wien

Ladendiebin festgenommen

Allgemeines
COVID-positive mutmaßliche Ladendiebin festgenommen

Vorfallszeit: 28.05.2021, 20:45 Uhr
Vorfallsort: Wien-Favoriten

Sachverhalt: In den gestrigen Abendstunden wurde eine 30-jährige ungarische Staatsangehörige festgenommen. Sie steht im Verdacht den Versuch unternommen zu haben, gemeinsam mit einem 27-jährigen Mann (Stbg.: Ungarn) Lebensmittel einer Supermarktfiliale zu stehlen. Als ein Angestellter des Geschäfts und ein Ladendetektiv die beiden mutmaßlichen Ladendiebe gemeinsam anhielten, sollen diese die beiden Männer körperlich attackiert haben. Die Frau und ihr Begleiter wurden bis zum Eintreffen der Polizei angehalten. Nachdem den Beamten der Sachverhalt geschildert worden war, wurden die Beschuldigten festgenommen. Daraufhin versuchte die 30-Jährige eine Beamtin zu beißen und zu treten, sodass Körperkraft angewendet werden musste. Im Zuge der weiteren Amtshandlung gab die Festgenommene an, COVID-positiv zu sein. Dies konnte nach einer Überprüfung bestätigt werden. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde die Frau in eine Justizanstalt gebracht, ihr 27-jähriger Begleiter auf freiem Fuß angezeigt. Die beiden Angestellten des Supermarktes wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Alle Beteiligten wurden als Kontaktpersonen II eingestuft und unterziehen einem Corona-Test.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!