Wien

Raubserie

Allgemeines
Straßenraubserie geklärt

Vorfallszeit: 20.07.2021, 14:00 Uhr
Vorfallsort: 16., Koppstraße

Sachverhalt: Nach mehreren Straßenrauben mit ähnlichen Tatmustern führten Ermittler des Landeskriminalamtes Wien (LKA) zusammen mit Zivilfahndern der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), gezielte Fahndungsmaßnahmen durch. Am 20.07.2021 gelang es den Zivilbeamten drei verdächtige Männer ausfindig zu machen und auf frischer Tat bei einem Straßenraub festzunehmen. Die drei bulgarischen Staatsangehörigen im Alter von 25 und 30 Jahren rissen einer 80-jährigen Frau zwei Goldketten vom Hals und versuchten zu Fuß zu flüchten. Die Tatverdächtigen konnten nach kurzer Verfolgung in der Ganglbauergasse und Koppstraße angehalten werden. Da sich die Männer bei ihren Festnahmen zu wehren versuchten, mussten die Beamten Zwangsgewalt anwenden. Das Raubgut warfen die mutmaßlichen Räuber auf ihrer Flucht weg, dieses konnte aber sichergestellt werden. Das Opfer wurde durch den Vorfall nicht verletzt.
Die drei Personen stehen im Verdacht, seit 13.07.2021 mehrere ähnliche Raubdelikte begangen zu haben. Dabei wurde sichtbar am Körper getragener Schmuck geraubt. Die Tatverdächtigen zeigten sich in ihren ersten Befragungen teilgeständig.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!