Wien

Schwerpunktaktion

Allgemeines
Schwerpunktaktionen der Landesverkehrsabteilung Wien

Vorfallszeit: 27.11.2020
Vorfallsort: Wien

Die Landesverkehrsabteilung Wien führte in Kooperation mit der Landes-fahrzeugprüfstelle, der Finanzpolizei und dem Marktamt der Stadt Wien eine Schwerpunktaktion durch.
Im Zuge dieses Schwerpunkts wurden sechs PKW der Landesfahrzeugprüfstelle vorgeführt. Hier konnten 40 Mängel festgestellt werden, daraus resultierten 60 Anzeigen.
Bei fünf vorgeführten Bussen wurden 24 Mängel festgestellt und 53 Anzeigen gelegt. Allen Bussen wurden aufgrund der Schwere der Mängel die Kennzeichen abgenommen.
Ein PKW Lenker wurde ohne gültige Lenkberechtigung angehalten. Dieser wurde einem Amtsarzt zur klinischen Untersuchung vorgeführt, welcher eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel feststellte. Weiters fehlte bei dem PKW des Angezeigten ein Teil der Abgasanlage.
Ein weiterer Schwerpunkt der LVA Wien mit dem besonderen Augenmerk auf beeinträchtige Fahrzeuglenker zog folgende Bilanz nach sich:
• 96 Alkovortests
• 69 Mängel bei Vorführungen der Landesfahrzeugprüfstelle
• 36 Organmandate (verkehrsrechtliche Übertretungen)
• 22 Anzeigen (verkehrsrechtliche Übertretungen)
• sieben Organmandate gem. Covid 19 Maßnahmengesetz
• vier Anzeigen nach Lärmmessungen
• drei Kennzeichenabnahmen
• eine Anzeige wegen Suchtmittelbeeinträchtigung
• eine Führerscheinabnahme

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!