Wien

Schwerpunktaktion der LVA

Verwaltungsreform
Schwerpunktaktion der Landesverkehrsabteilung Wien: Zahlreiche Anzeigen und

Führerscheinabnahmen
Vorfallszeit: 20.05. – 23.05.2020
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Die Landesverkehrsabteilung Wien führte in der Zeit vom 20.05. – 23.05.2020 eine koordinierte Schwerpunktaktion hinsichtlich Alkohol und Drogen im Straßenverkehr, Geschwindigkeitsübertretungen, nicht angezeigte technische Veränderungen an Kraftfahrzeugen und allgemeinem Fahrverhalten durch. Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten wurden bei der Aktion eingebunden. Ein besonderes Hauptaugenmerk galt sogenannten “Roadrunner”. Im Bereich des gesamten Gürtelverlaufs, der Triester Straße und auch im Bereich der Autobahnen wurden PKW-Lenker nach augenscheinlichen “Straßenrennen” angehalten und angezeigt.

Fazit der gesamten Schwerpunktaktion:

• 4 Führerscheinabnahmen wegen Alkoholbeeinträchtigung,
• 20 Führerscheinabnahmen wegen Suchtgiftbeeinträchtigung,
• 14 Vorführungen zur MA46 (Landesprüfstelle) mit 67 resultierenden Anzeigen,
• 21 Kennzeichenabnahmen auf Grund technischer Veränderungen,
• insgesamt 668 Anzeigen wegen Schnellfahrens,
• 270 sonstige Verkehrsanzeigen,
• 288 diverse Organmandate

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!