Wien

Trickbetrug

Allgemeines
Neuerliches Auftreten von falschen Polizisten

12.11.2019, 11:40 Uhr

21., Bereich Thayagasse

Betrüger gaben sich gestern am Telefon gegenüber einem 75-jährigen Mann als Polizisten aus und täuschten vor, dass die Tochter in einen Autounfall verwickelt sei. Nun sei, so die Forderung am Telefon, eine „Kaution“ zu zahlen. Das Opfer behob eine hohe Geldsumme und übergab das Geld an einen Unbekannten, der zu seiner Wohnung gekommen war und sich als Polizist ausgab. Nach der Übergabe verschwand der falsche Kriminalbeamte. Das LKA Wien ermittelt. Die Polizei ersucht, vor allem ältere Personen im Familien- und Bekanntenkreis vor dem erneuten Auftreten dieser Trickbetrüger zu warnen.
• Sensibilisieren Sie Verwandte und Bekannte. Machen Sie ihr Umfeld auf diese Betrügereien aufmerksam und verhindern Sie so weitere Straftaten.
• Die Polizei fordert am Telefon niemals Bargeld und würde auch keines entgegennehmen.
• Brechen Sie ein verdächtiges Telefonat sofort ab. Geben Sie keinerlei Auskünfte über Vermögenswerte.
• Übergeben Sie niemals Geld an Boten, die sich als Polizisten ausgeben
• Rufen Sie unverzüglich 133 an.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!