Burgenland

Erfolgreiche Kontrollmaßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

Schwerpunkte
Am Samstag, 09.10.2020 wurde ein landesweites Planquadrat durchgeführt. Insgesamt 68 Polizistinnen und Polizisten der LVA und den Bezirkspolizeikommanden nahmen an dieser Schwerpunktaktion teil. Das Planquadrat wurde mit Hauptaugenmerk auf die Nichteinhaltung der Alkohol- und Drogenbestimmungen, Geschwindigkeitsübertretungen, Nichteinhalten des Telefonierens mit Freisprecheinrichtung, sowie auf Delikte, die hauptverantwortlich für Verkehrsunfälle sind, durchgeführt.

Es wurden insgesamt ca. 710 Fahrzeuglenker*innen kontrolliert und 589 Alkomat- bzw. Alkovortests durchgeführt, wobei insgesamt 18 Lenker*innen die Fahrzeuge in einem alkohol- oder suchtmittelbeeinträchtigten Zustand lenkten.

? 14 Lenker hatten mehr als 0,8 Promille (§ 5/1 StVO)
? 3 Lenker hatte mehr als 0,5 Promille (§ 14/8 FSG)
? 1 Lenker waren in einem durch Suchtmittel und alkoholbeeinträchtigten Zustand.

? Weiteres wurden im Zuge der Schwerpunktation 222 sonstige Anzeigen erstattet, 168 Organstrafverfügungen ausgestellt und 183 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen mittels RADAR festgestellt.
Der höchste gemessene Alkoholwert wurde bei einem 60 und 39-jährigen Autolenkern im Bezirk Oberpullendorf mit 2,24 sowie 2,26 Promille festgestellt.
Bezirk Neusiedl am See:
Am 09.10.2021, um 12:15 Uhr, wurde auf der A4 in Nickelsdorf, ein montenegrinischer Reisebus (MNE) auf der Fahrt von (MNE) Bijelo Polje nach (L) Wiltz, zu einer Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten angehalten. Der Reisebus beförderte 35 Personen im Zuge einer Kraftfahrlinie. Die Bestimmungen des Kraftfahrliniengesetzes wurden nicht eingehalten, da der Lenker keine gültige Konzession für den österreichischen Teilbereich vorweisen konnte. Die vorgewiesenen Bestätigungen des Arbeitgebers waren absichtlich falsch ausgestellt worden, um den beiden Lenkern bei der Verschleierung der Lenk- und Ruhezeiten behilflich zu sein. Die Weiterfahrt wurde den beiden Lenkern untersagt und die Einhaltung einer täglichen Ruhezeit angeordnet. Die Anzeigen werden an die BH Neusiedl/See erstattet, die Sicherheitsleitungen wurden in Bar hinterlegt.
Bezirk Oberwart:
Ein 38-jähriger E-Scooter- Fahrer wurde im Ortsgebiet von Oberwart aufgrund von rücksichtslosem Fahrverhalten angehalten. Bei der Kontrolle wurde ein Alkoholwert von 1,42 Promille festgestellt. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt.
Bezirk Mattersburg:
Ebenfalls mit einem zu hohen Wert konnte ein 50-jähriger E-Roller Fahrer im Ortsgebiet von Mattersburg angehalten werden. Ein Alkoholwert von 0,88 Promille wurde dabei festgestellt. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt.
Bezirk Oberpullendorf:
Im Ortsgebiet von Unterpetersdorf wurden drei Mopedlenker mit weit überhöhter Geschwindigkeit wahrgenommen. Es wurde eine Überprüfung mit dem “Mopedprüfstand” durchgeführt. Aufgrund der Messergebnisse (90 km/h, 83 km/h und 89 km/h) wurden wegen Gefahr im Verzug die drei Kennzeichen die Mopeds an Ort und Stelle abgenommen.
Rückfragehinweis:
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Heinz HEIDENREICH, ChefInsp
Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43 (0) 59133 10 1110
Handy: +43 (0) 664 2551254
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt
heinz.heidenreich@bmi.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at
www.polizei.gv.at

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!