Burgenland

Schwerpunkt – getunte Umbauten an Fahrzeugen

Verkehr
Presseaussendung der Polizei Burgenland

Aufgrund einer Zusammenkunft von mehreren vermutlich illegal umgebauten Fahrzeugen wurden am 26.03.2021 im Bezirk Neusiedl am See schwerpunktmäßig seitens der Landesverkehrsabteilung Burgenland in Kooperation mit der Landesverkehrsabteilung Wien Fahrzeugkontrollen durchgeführt.
Im Laufe des Nachmittags konnte ein kleiner Zustrom der genannten Fahrzeuge in Richtung 7100 Neusiedl am See auf der A4 in Richtung Burgenland wahrgenommen werden. Ca 40 getunte Fahrzeuge trafen am 26.03.2021 gegen 17:30 Uhr am Seeparkplatz in 7100 Neusiedl am See ein.
Im Zuge der lagebedingten Schwerpunktaktion wurden 18 Fahrzeuge kontrolliert, wobei folgende Verstöße durch Fahrzeugumbauten festgestellt wurden:

? 4 Fahrzeugen wurde wegen Gefahr im Verzug die Kennzeichentafeln abgenommen
? 7 Fahrzeuge werden aufgrund schwerer Mängel zu einer besonderen Überprüfung
(§ 56 KFG) vorgeladen
? 45 Anzeigen wegen nicht Typisierten Umbauten an Fahrzeugen
? 5 Organmandate

Bei allen angezeigten Fahrzeugen konnten auch Übertretungen zur Manipulation der Auspuffanlage mittels Schallpegelmessgerät festgestellt werden, die ebenfalls zur Anzeige gebracht werden.

Wir veröffentlichen ausschließlich echte Polizeimeldungen, Fahndungen oder Artikel von unseren Redakteuren die in journalistischer Investigativ-Arbeit entstanden sind. Außerdem veröffentlichen und unterstützen wir KEINE Fake-News! Teilen ist ausdrücklich erwünscht!